Scherer













Scherer Neuerkirch Autokrane Holzbau




Firmengeschichte

Die Scherer GmbH ist als Auslagerung des Bereiches Autokrane aus dem Zimmereibetrieb entstanden. Begonnen wurde mit 2 Autokranen (Hubkraft 15 to und 50 to) und einem Kranfahrer.

In den ersten Jahren wurden überwiegend Deckenplatten verlegt und Bauholz gezogen. Im Laufe der Zeit wurden zusätzliche Fahrzeuge und Maschineneinrichtungen angeschafft, wodurch heute vielseitige und umfassende Einsätze möglich sind.

Bis zum Jahr 2010 hat sich die Belegschaft auf 7 Mitarbeiter erhöht und umfasst einen Fuhrpark von 11 Autokranen mit Hubkräften von 30 to bis 150 to - seit 2012 12 Autokrane bis 200 to - diverse Transportfahrzeuge und 3 Arbeitsbühnen.

Tabellarische Daten:
  • 1983 Gründung Scherer Kran- und Bergungsdienst
  • 1984 Beitritt zum VBA (Verband Bergungs- und Abschleppunternehmen)
  • 1987 Investition von fast einer Million DM für den ersten Neugerätekauf
  • 2004 Kauf der ersten Arbeitsbühne als Ergänzung der Angebotspalette
  • 2004 Erweiterung um einen LKW-Ladekran als Verbindung von Kran und Transport
  • 2007 Zuerkennung der Eignung als "Ausbildungsbetrieb für Berufskraftfahrer"
  • 2008 Kauf von zwei geländegängigen Arbeitsbühnen
  • 2008 25-jähriges Firmenjubiläum
  • 2009 25-jährige Mitgliedschaft beim VBA
  • 2012 Erreichen eines Hubkraftsegments bis 200 to